Klima- und Energiemodellregion Gnas – St. Peter am Ottersbach

Klima- und Energiemodellregion Gnas – St. Peter am Ottersbach

Bei einem Pressegespräch am 5. September 2018 in Gnas haben Bgm. Gerhard Meixner und Bgm. Reinhold Ebner gemeinsam mit der Lokalen Energieagentur über den aktuellen Stand der Klima- und Energiemodellregion „Gnas – St. Peter am Ottersbach“ informiert.

Das gemeinsam erklärte Ziel der 130 km2 großen Modellregion mit mehr als 9.000 Einwohnern ist die Durchführung von Projekten in den Bereichen erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Bewusstseinsbildung. Neben den Gemeinden Gnas und St. Peter am Ottersbach werden Betriebe, Landwirte sowie die Bevölkerung in die Maßnahmen eingebunden. Gefördert wird die Modellregion vom Klima- und Energiefonds.

Die beiden Gemeinden haben in den vergangenen Jahren bereits Aktivitäten v.a. in den Bereichen Photovoltaik, Biomassenahwärme und Energieeffizienz durchgeführt. So wurden in St. Peter Photovoltaikanlagen u.a. auf der Ottersbachhalle und dem Gemeindeamt errichtet und die Straßenbeleuchtung bereits großteils auf LED umgerüstet. Im Ortszentrum werden alle öffentlichen Gebäude mit Biomassenahwärme versorgt. Beide Gemeinden nehmen auch am Projekt „eautoteilen.at im Steirischen Vulkanland“ teil. Nach Registrierung in der Gemeinde kann der gemeindeeigene Renault Zoe von jeder/jedem Interessierten günstig gemietet werden. Auf dem Petersplatz wird im Zuge der Erneuerung eine E-Ladestation errichtet; derzeit steht eine mobile Ladestation zur Verfügung.

Im Rahmen der Umsetzungsphase bis 2020 werden verschiedene Maßnahmen auf breiter Ebene umgesetzt werden. Zur Bewusstseinsbildung sind Informationsveranstaltungen und Vorträge zum Thema Klima und Energie für die Bevölkerung und speziell auch für Landwirte und Betriebe geplant. Es soll eine Plattform für Ideen- und Erfahrungsaustausch geschaffen werden, wo jede/r eingeladen ist, sich einzubringen und bereits erfolgreich umgesetzte Maßnahmen vorzustellen. Zu Jahresende wird eine Energiedatenerhebung bei den Haushalten durchgeführt, welche als Basis für Energieberatungen, Energie- und Sanierungskonzepte dienen wird. Die Errichtung von weiteren eigenverbrauchsoptimierten PV-Anlagen auf öffentlichen und gewerblichen Gebäuden/Anlagen ist ebenso Ziel wie die Etablierung der Elektromobilität. Begleitet wird die Umsetzung von einem professionellen Modellregionsmanagement der Lokalen Energieagentur in Auersbach.

Jede/r Einzelne kann an der nachhaltigen Entwicklung unserer Region mitwirken und von der Energieeinsparung, Effizienzsteigerung, regionalen Wertschöpfung und Bewusstseinsbildung profitieren.

„Klimaschutz muss im Kleinen beginnen, um Großes zu bewirken.“